Telefon CH +41 43 818 66 80 | Telefon AT +43 664 58 14 343

Entscheiden Sie messerscharf

Erfolg ist kein Zufall. Es gibt sechs Säulen, worauf nachhaltiger Erfolg gerne steht. In unseren wöchentlichen Mental- Tipps zeigen wir Ihnen die Facetten dieser sechs Säulen des Erfolgs auf und wie Sie diese stärken können. Heute geht es um die Säule "Entscheiden Sie im Hier und Jetzt."

Viel Spass dabei mit unserem Mental- Tipp der Woche: Entscheiden Sie messerscharf

Kennen Sie es? Sie stehen vor Entscheidungen und kommen auf keinen grünen Zweig. Sie drehen sich im Gedanken- Karussell der Konsequenzen und sind beherrscht durch den Konjunktiv. "Was wäre wenn ich so handle..." "Wie würde es rauskommen, wenn ich mich so entscheide? Welches wäre die richtige Entscheidung? Welches wäre die Falsche?"

Denken Sie daran, Sicherheit zum Voraus ist nicht drin. Zum Glück, denn das macht ja den Sport, den Wettkampf aus. Wenn Sie sich schon vor dem Wettkampf "sicher" sind, sollten Ihre inneren Alarmglocken ertönen. Entscheidungen sind nicht per se richtig oder falsch. Es ist Ihre nachträgliche Bewertung, die sie "richtig" oder "falsch" werden lassen. Verabschieden Sie sich also von Ihren perfektionistischen Entscheidungsansprüchen schon im Voraus. Es sind nicht Ihre "falschen" Entscheidungen, sondern Ihre Nicht- Entscheidungen, die Sie um den Erfolg bringen. Erfolgreiche Persönlichkeiten und Athleten sind entscheidungsstark. Sie entscheiden sich im Moment für eine Variante. Dabei geht es nicht primär darum, richtig zu entscheiden, sondern, dass sie entscheiden! Nicht von ungefähr kommt der Ausdruck: "Er ging entschieden zu Werke!" Oft ist es nicht von Bedeutung, ob Sie Long- Line spielen oder Lob, solange Sie die gewählte Variante entschieden spielen und während dem Wettkampf nicht bewerten, sondern immer wieder von Neuem Entscheiden. Viele Wege können situativ zum Erfolg führen. Verharren Sie aber unentschlossen in einer Halbposition, werden Sie einfach ausgespielt. 

Denken Sie an Ihr letztes Training! Wie entschieden haben Sie an Ihrem Trainingsziel gearbeitet? Oder waren Ihre Aktionen doch eher unentschlossen und haben Sie das ursprüngliche Trainingsziel immer wieder in Frage gestellt?

Overthinking, also der Umstand, dass Sie in Entscheidungssituationen verschiedene Szenarien und deren allfällige Konsequenzen immer wieder im Übermass gedanklich durchspielen kann Sie in Ihrem erfolgreichen Wirken blockieren. Der Mut zu einer Entscheidung an sich und der Fact, dass Sie zu IHRER Entscheidung stehen eröffnet ihnen den Zugang zu Ihren Ressourcen. Indem Sie glasklar und messerscharf eine Entscheidung fällen und dahinter stehen, senden Sie ebenso klare Botschaften an Ihre Mitspieler und Gegner aus. Ihr Erfolg hängt oftmals wesentlich stärker davon ab, WIE sie entscheiden, anstatt WAS sie entscheiden.